Angebote für...


Intro: In unserem Alltag sind wir in ein Beziehungsgeflecht verwickelt, das gegenseitiges Respekt voraussetzt. Kinderrechte lebbar zu machen ist daher ein Anspruch, der sich an alle gleichermaßen stellt. Kinderrechtliche Professionalisierung und Reflexion verhelfen zum gelungenen Umgang mit dem jeweiligen Gegenüber.

 


Wie sich erkennen lässt, reichen Kinderrechte in Pädagogik und weiterem Bildungsraum in weite Sphären unseres Umgangs mit Kindern und Jugendlichen hinein: Alle, die für oder mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, sollten sich mit Kinderrechten auseinander gesetzt haben. Weil PädagogInnen, Eltern und Kinder selbst dies zentral betrifft, widmet sich unser Angebot diesen Personengruppen.

 

Hierfür steht Ihnen das qualitätsvolle Workshop-Angebot zur Verfügung!

...ProfessionistInnen

Pädagogische Interaktionen bilden das Herzstück der Lehr-Lern-Prozesse. Um sie in Ihrem Unterricht besser zu gestalten, hilft kinderrechtliche Beobachtung und 

Handlungsorientierung, die in dafür entwickelten Workshops geübt werden.

 

 

 

 

...SchülerInnen

Um den Schulalltag gelungen zu gestalten ist es entscheidend, SchülerInnen über ihre kinderrechtlichen Ansprüche aufzuklären. Gegenseitiges Respekt trägt wesentlich zur Förderung, Partizipation und Schutz jedes Kindes bei - auch im Schulkontext. Bessere Beziehungsqualität fördert Lernerfolg. Bei Bedarf steht Ihnen individuelle Beratung zur Verfügung. 

...Eltern

Eltern sind immer wieder mit Entscheidungen konfrontiert, die sie für das Wohl ihrer Kinder treffen müssen. Dass dies keine einfachen Entscheidungen sind, zeigen etwa die Schulwahlentscheidungen. Diese oder andere Herausforderungen werden in Workshops aufgegriffen oder können in individueller (Erziehungs-)Beratung bearbeitet werden.